Wildnis- und Naturangebote

"Wenn du mit den Tieren sprichst, lernst du sie kennen. Wenn du nicht mit ihnen sprichst, lernst du sie nicht kennen. Was du nicht kennst, davor fürchtest du dich. Was du fürchtest zerstörst du." - Chief Dan George

Adventure Club - Der Club der Abenteurer/innen

"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."

(Alexander Graham Bell)

 

Gemeinsam mit einer Gruppe von maximal 15 Abenteurern/innen machen wir uns innerhalb eines Jahres, regelmäßig mit dem Rucksack auf den Weg und entdecken die Schönheiten unserer Wildnis. 

Wir begeben uns auf wilde Pfade, erleben Abenteuer und werden auch eine Nacht draußen verbringen.

Meistens werden wir Tagestouren machen, sowohl in der Region Hildesheim/Hannover als auch im Weserbergland, im Harz und an der Küste.

Der Adventure Club ist für Kinder/Jugendliche von 11-16 Jahren.

Weitere Informationen zum Adventure Club folgen demnächst. 

 

Wilde Mädchen

"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, sei wild, sei wunderbar!"

(Astrid Lindgren)

 

Wilde Mädchen richtet sich an alle Prinzessinnen, die lieber Räubertöchter sein wollen. Wir werden die Natur neu entdecken, Kräuter ernten und uns leckere Speisen daraus zubereiten, auf vielfältige Weise lernen wie man Feuer macht und mit dem Messer, der Säge und dem Beil umgeht.

Auf euch wartet ein Wochenende voller Abenteuer aber auch die Entschleunigung vom Alltag wird Teil des Wochenendes sein.

Wir wollen gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, den Klängen der Natur lauschen und bei Gesang und Geschichten den Tag ausklingen lassen. 

 

 Gemeinsam mit unseren weiblichen Naturprofessorinnen werdet ihr:

- Kräuter sammeln und zubereiten

- Feuer machen

- Schnitzen, bauen, flechten

- Lippenbalsam herstellen

- Bogenschießen

- Kakao, Geschichten und Gesang am Lagerfeuer

- Kreative Kunstwerke herstellen

- Spielen, lachen und chillen

Das Angebot richtet sich an Mädchen zwischen 6-11 Jahren.

Die Kosten pro Person liegen bei 60 Euro inkl. Verpflegung.

Termine: 21. + 22.04.2018, Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr


Survival Kurse für Kinder und Jugendliche

Inhalte der Kurse sind unter anderem:

- Umgang mit dem Messer

- Orientierung

- Aufbau einer Notunterkunft

- Fährtenkunde

- Nahrungsgewinnung

- Feuer machen

- Erste Hilfe in Survivalsituationen

- Herstellen von Zunder

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 8 Teilnehmer/innen begrenzt.


Wildes Sommer Camp

Computer, Tablet, Konsole, Handy und Fernsehen sind vergessen und werden ersetzt durch Schnitzmesser, Pfeil und Bogen, Feuerstein und Stahl und Stöcke. Das Er(Leben) einer kleinen Wildnisgemeinschaft stärkt die sozialen Kompetenzen und das eigene Selbstvertrauen. Die Kids können vom Schul- und Alltagsstress abschalten und einfach wieder Kind sein.

– Schleichen, Tarnen und lernen uns überall zu orientieren

– Bogenschießen (im Bowhunter World)

– Survivalwissen und Fährtenkunde

– gemeinsames Kochen und Backen am Feuer

– Die große Feuerwerkstatt. Feuer entfachen und nützliches herstellen

 

– Zusammen am Feuer sitzen, Geschichten lauschen, singen und musizieren

– Schnitzen, Basteln und Filzen

– Selbstverteidigung mit der Scout Lanze

– Hütten bauen und schlafen unter dem Sternenzelt

– Bei einer Nachtwanderung die Tiere bei Nacht erleben

– Spielen, toben und Spaß haben

 

Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 15 begrenzt!

Für Kinder im Alter von 7-13 Jahren

 

Kosten pro Teilnehmer/in 285 Euro inkl. Verpflegung, Material, Eintrittsgeldern und Leihausrüstung.

Anmeldungen für das Sommer Camp bitte unter:

 

rudolph@naturprofessor.de

 

 

Unser nächstes Wildnis Camp findet in der Zeit vom 09.07-13.07.18 im Kindererlebniswald in Hildesheim statt.



Der besondere Geburtstag im Wisentgehege

Wir gestalten einen besonderen Geburtstag nach Ihren Wünschen!

 

Zusammen feiern wir mit Ihnen am prasselnden Lagerfeuer, erkunden das Wisentgehege, den Falkenhof und die wilde Natur. Desweiteren erwarten Sie spannende Aktionen, leckeres Essen vom Grill, Bananen und Stockbrot aus der Glut.

 

Für jede Jahreszeit stellen wir tolle Programme in der Wildnis bereit. Ganz nach Wunsch werden die einzelnen Aktionen für Ihren Kindergeburtstag zusammengestellt. Sei es ein Besuch bei den Greifvögeln mit anschließendem Rendezvous und Fotoshooting oder ein Besuch mit Fütterung bei den Waschbären. 

 

Wir erleben Abenteuer, machen uns auf Fährtensuche, lernen zu

schleichen wie die Indianer, Bogenschießen, Feuer zu machen und zu schnitzen.

 

 

Darüber hinaus stehen Ihnen optional viele weitere Möglichkeiten

zur Verfügung, damit aus Ihrem individuellen Geburtstag ein

Erlebnis wird, an das Sie und Ihre Kinder noch lange 

denken.

 

(Termine auf Anfrage)



Kindergarten und Schulklassen

Im engen Dialog mit Lehrer/innen und Erzieher/innen werden individuelle Naturerlebnisangebote konzipiert. So können die Schwerpunkte ganz auf die Bedürfnisse Ihrer Schulklasse oder Kindergartengruppe gelegt werden, um Ihnen ein unvergessliches Naturerlebnis zu ermöglichen.

 

Aktionen mit Schulen oder Kindergärten finden außerhalb des Wisentgeheges statt. 

(Termine auf Anfrage)



Schnitzführerschein

Der richtige und respektvolle Umgang mit dem Messer bildet die Grundlage für unseren Schnitzführerschein. Aufgebaut auf 3 Stufen, lernen die Kinder die richtige Handhabung, die Sicherheitsregeln und den praktischen Einsatz mit dem Messer.

Beginnend mit "Level 1", hier wird die Basis geschaffen. Die Kinder lernen die Schnitzregeln, Sicherheitsregeln, Handhabung und erste Schnitztechniken.

 

In "Level 2" werden die sicherheitsrelevanten Punkte noch einmal wiederholt und wir beginnen die Schnitztechniken mit dem "Try-Stick" zu verfeinern und bereits erste Schnitzarbeiten herzustellen.


In "Level 3" werden von den Kindern mit verschiedenen Techniken Werkstücke gefertigt und alle Techniken noch einmal vertieft.

Zugangsvoraussetzung für Level 2 ist die Teilnahme an Level 2.

Am Schnitzführerschein Level 3 können nur Kinder und Jugendliche teilnehmen, welche Level 1 und 2 absolviert haben. Damit wird gewährleistet, dass alle Teilnehmer/innen den gleichen Wissensstand haben.

Termine:

Level 1 -  Auf Anfrage

Level 2 - Auf Anfrage

Level 3 - Auf Anfrage





Feuer-Werkstatt

 

Feuer übt seit jeher eine große Faszination auf den Menschen aus. Bereits in der Steinzeit hat man durch das Schlagen von Feuerstein auf Markasit Funken erzeugt um daraus durch Zugabe von Zunder ein Feuer entfachen zu können.

In der Feuerwerkstatt lernt ihr auf viele verschiedene Arten ein Feuer zu entzünden. Wir beschäftigen uns mit den Regeln beim Feuer machen, Nutz- und Schadfeuern und werden die von uns entfachten Feuer nutzen um Essen darauf zuzubereiten und Alltagsgegenstände herzustellen.

Dauer: 8 Stunden

Kosten: 50 Euro pro Teilnehmer/in

Nächster Termin: 29.04.2018 (Detfurt)


Jahreskinder im Wisentgehege

 

Anmeldung hier

 

Was sind die Jahreskinder?

Als Jahreskinder bezeichnen wir eine feste Gruppe von Kindern und Jugendlichen, welche sich 1x im Monat im Wisentgehege trifft und dort Abenteuer erlebt. Innerhalb des Jahres werden wir an 2 Wochenenden im Wisentgehege übernachten, uns Nachts am Lagerfeuer von den Wölfen in den Schlaf heulen lassen und am Morgen vom Schrei des Seeadlers wecken.

 

Wir werden nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt des Wisentgeheges über das Jahr hinweg erleben,

sondern werden uns auch mit dem Wissen unserer Vorväter beschäftigen.

 

Wir werden aus Pflanzen Fasern gewinnen um daraus Schnüre herzustellen und Feuer machen ohne Feuerzeug und Streichhölzer. Wir wollen Marmelade über dem Feuer kochen, unser eigenes Brot backen, Kräuter ernten und verarbeiten, Bogen- und Speerschleuder schießen, den Umgang mit dem Messer und dem Beil erlernen und vieles mehr. Darüber hinaus möchten wir gemeinsam lernen uns mit und ohne Kompass zu orientieren und uns mit der geheimen Sprache der Vögel beschäftigen.

 

Diese und viele weitere Abenteuer erwarten die Jahreskinder!

 

1x im Monat (Sonntags) 14:00 - 17:30 Uhr

Kosten pro Kind 250 Euro (inkl. Jahreskarte, Material, Übernachtung und Verpflegung bei den Übernachtungen)

 

Wir starten am 10.06.2018 um 14:00 Uhr 

 

 

 




Bärenstamm

 

Der Bärenstamm entwickelt sich aus den Kindern, welche schon öfter an unseren Aktionen teilgenommen haben. Im Laufe eines Jahres werden wir unsere Kenntnisse über die Natur und das Leben in der Natur vertiefen.

 

- Knochen bearbeiten

- Schnüre und Seile aus Naturfasern herstellen

- Bogenbau

- Messerbau

- Feuerküche

- Lagerbau

- und vieles mehr

 

(Termine folgen)



Wildnis Scouts

Abenteuerspiele im Wald und auf der Wiese, Feuer machen, Laubhütten bauen, schnitzen, Geschichten lauschen, werken, Vogelstimmen und ihre Warnrufe erkennen, essbare Wildpflanzen kennenlernen, Tierspuren lesen, Bogenschießen, lautlos bewegen und vieles mehr.

(Termine folgen)

 


Aktionsstände

Wir bieten Ihnen für Ihre Feste und Tage der offenen Tür Aktionsstände zum Thema heimische Tier- und Pflanzenwelt, Fährtenkunde und Feuer.

Für ein individuelles Angebot schreiben Sie uns einfach an.

(Termine auf Anfrage)


Intuitives Bogenschießen

Der Mensch begann vor circa 20.000 Jahren mit Pfeil und Bogen zu jagen. Diese Erfahrungen waren derart prägend und bedeutend, dass sie noch heute in unserem Sprachgebrauch Verwendung finden. In der Sprachsymbolik gelten Pfeil und Bogen als wirksame Werkzeuge, schnell und tief in das Leben einzudringen.

 

Nicht nur beim intuitiven Bogenschießen, sondern auch in vielen Bereichen des Lebens, bestimmt unsere Atmung den Rhythmus unserer Bewegungen. Beim intuitiven Bogenschießen lernen wir einen ruhigen Atemrhythmus, der uns auch im Alltag hilft. Diese ruhige Atmung hilft, den Alltag durch die bessere Wahrnehmung der Umgebung erfolgreicher zu gestalten. Die Verbindung von Körper und Geist wird durch das hohe Maß an Konzentration erreicht.

 

Coyote Teaching

Coyote-Teaching ist eine besondere Lehrform, die von den Mentoren der Naturvölker angewandt wurde. Der Coyote ist als Symboltier dabei mit dem Fuchs aus unseren Fabelgeschichten vergleichbar. Er ist listig, intelligent und raffiniert, voller Lebensfreude und stets zu Scherzen aufgelegt. Beim Coyoto-Teaching geht es um genau diese Qualitäten: um das Lernen mit Eifer und Freude, das Austesten neuer Lösungen und das Gebrauchen des eigenen Verstandes zum Bewältigen der Herausforderungen. Das Besondere ist, dass der Schüler alle Erfahrungen, die er für seine Entwicklung braucht, selbst macht, und ihm der Mentor keine Antworten gibt. Er wird nicht gelehrt oder unterrichtet in dem Sinne, dass man ihm Wissen vorgibt, sondern auf seinem eigenen Lernweg begleitet.

 

Naturpädagogik

Ihre Wurzeln hat die Naturpädagogik in Schweden. Seit 1892 gibt es dort eine Organisation, die ganzjährig Aktivitäten im naturpädagogischen Bereich für alle Altersstufen anbietet. Für Kinder im Vorschulalter wurde Mitte des 20sten Jahrhunderts eine erste Gruppe ins Leben gerufen. In Dänemark blieben diese pädagogischen Einflüsse nicht ohne Wirkung. Mitte der fünfziger Jahre entwickelte sich eine Elterninitiative, die bald den ersten dänischen Waldkindergarten gründete.

In Deutschland wurde der erste Waldkindergarten von Ursula Sube in Wiesbaden gegründet. Im Frühjahr 1968 erhielt der Kindergarten die amtliche Genehmigung. Ende der achtziger Jahre erhielt ihre Waldgruppe eine offizielle Betriebsgenehmigung.

 





"Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Die Bäume und die Steine werden dich Dinge lehren, die dir kein Mensch sagen wird."  - Bernhard von Clairveaux